Patientenschulungen

Patientenschulungen werden in unserer Praxis seit Jahren intensiv angeboten. In Kleingruppen werden von entsprechend weitergebildeten Arzthelferinnen Kenntnisse zu chronischen Erkrankungen vermittelt. 

Chronisch Kranke Menschen profitieren von Patientenschulungen durch:

  • ein besseres Verständnis für ihre Erkrankung
  • eine Befähigung zur Selbstbehandlung (Selbstmanagement)
  • den Austausch mit anderen Betroffenen


Die Arztpraxis profitiert von Patientenschulungen durch eine
 

  • Entlastung des Arztes, der im Rahmen der Sprechstunde oft nicht die Zeit hat, dem Patienten alle Hintergründe seiner Erkrankung mitzuteilen.
  • bessere Mitarbeit des Patienten und größere Zuverlässigkeit in seiner Medikamenteneinnahme und Kontrolluntersuchungen.

Unsere Praxis bietet folgende Patientenschulugnen an:

  • Diabetes mellitus ohne Insulintherapie
  • Diabetes mellitus mit Insulintherapie
  • Hypertonie bei Diabetes mellitus
  • Hypertonie bei Koronarer Herzkrankheit
  • Asthma bronchiale
  • Chronische Bronchitis (COPD)

 

Die Teilnahme an den Schulungen ist bei DMP-Patienten kostenlos. Da wir für die Schulungstermine Raum und Personal einplanen, bitten wir um verbindliche Zusagen und regelmäßige Teilnahme. 

  

Schulungstermine

An dieser Tafel in der Praxis können immer die aktuellen Schulungstermine abgelesen werden.

Wann wir welche Schulung anbieten, können Sie jederzeit 

  • bei unserem Team erfragen
  • auf dieser Homepage unter Aktuelles nachlesen
  • neben der Anmeldung (vgl. Bild) an der Tafel erkennen, auf der die Termine und noch offenen Schulungsplätze ausgewiesen sind.

Patientenschulungen bei Hypertonie (Bluthochdruck)

Bluthochdruck ist die häufigste Todesursache für Herz-Kreislauferkrankungen in Deutschland. Einem Drittel der Hypertoniker ist ihre Erkrankung gar nicht bekannt. Von den bekannten Hypertonikern werden 50 % nicht behandelt, die wenigsten werden kontrolliert behandelt (Quelle: Daten des Augsburger MONICA-Projekts 1994/95). Diese Ergebnisse spiegeln die Bedeutung einer Hypertonie Schulung wieder.

Gemäß den Kriterien der sogenannten Diesease Management Programme (DMP) für Diabetes mellitus und Koronare Herzkrankheit sind Hypertonie-Patientenschulungen integraler Bestandteil für Bluthochdruckkranke. Unabhängig von diesen Krankheitsbildern sollte aber jeder Patient mit Bluthochdruck eine entsprechende Schulung durchlaufen. Das Schulungsprogramm umfasst vier Doppelstunden und wird in Kleingruppen in wöchentlichen Abständen durchgeführt, so dass der gesamte Lehrplan in vier Wochen absolviert wird.Unser Team ist durch eigene Fortbildungsmassnahmen zu dieser Patientenschulung qualifiziert.

Inhalte der Schulung sind:

  • Wesen der Erkrankung, Entstehung und mögliche Folgeerkrankungen
  • Blutdruckselbstmessung und Selbsteinschätzung der Herz-Kreislauf-Situation
  • Nichtmedikamentöse Massnahmen: Diätetik, Stressbewältigung, Raucherentwöhnung
  • Medikamentöse Therapie
  • Umgang mit Bluthochdruckkrisen

Patienten, die im DMP Diabetes oder KHK eingeschrieben sind, ist die Hypertonie-Schulung eine Kassenleistung.

Für Interessierte, die nicht im DMP Diabetes oder KHK eingeschrieben sind, jedoch vom Bluthochdruck betroffen sind:
Die Kosten für die Schulung betragen € 102,- (4 Doppelstunden zu je € 25,50, vgl. DMP Rahmenvertrag), hinzu kommen € 15,- für das Lehrmaterial, so dass zusammen € 117,- im voraus zu zahlen sind. Bei im  "DMP" (für Koronare Herzkrankheit oder Diabetes mellitus) eingeschriebenen Patienten rechnen wir direkt mit der Krankenkasse ab. Jeder andere Teilnehmer erhält eine Quittung über den gezahlten Betrag zur Verrechnung mit seiner Krankenkasse. Viele Kassen erstatten erfahrungsgemäß 80-100 % der Kosten, wir raten, vor Kursbeginn dort nachzufragen.

 

Bestellservice für Rezepte und Überweisungen
captcha