Ihre Meinung über uns

Was denken Sie über unsere Praxis und unsere Leistungen? Anregungen, Wünsche, Kritik oder Lob - wir freuen uns über Ihre Anmerkungen. 

Lesen Sie auf dieser Seite 

 

Praxisumfrage Dezember 2009

Im Dezember 2009 befragten wir per Fragebogen im Praxiswartezimmer Patienten ab 16 Jahren. Hier lesen Sie die Auswertung der ersten 100 anonym abgegebenen Bögen. Wir bedanken uns bei allen, die sich die Mühe gemacht haben und für uns Ihre Meinung niedergelegt haben!

1. Angaben zu den Befragten:

Die meisten Befragten waren im Alter zwischen 41-60 Jahren und kamen im Mittel einmal im Quartal zu uns.

Altersgruppe der Befragten

 Anzahl

16-25 Jahre

15

26-40 Jahre

18

41-60 Jahre

40

über 60 Jahre

27

keine Angabe

0

Häufigkeit der Besuche unserer Praxis

 Anzahl

Mehrfach im Quartal

43

1 mal im Quartal

48

1 mal im Jahr

8

Seltener

1

keine Angabe

0

2. Erreichbarkeit am Telefon in Noten 

95 % der Befragten fanden, dass unsere Praxis telefonisch gut oder sehr gut erreichbar ist.

Erreichbarkeit am Telefon in Schulnoten

 Anzahl

Note 1

45

Note 2

50

Note 3

4

Note 4

1

Note 5

0

Note 6

0

keine Angabe

0

Mittelwert 

1,6

3. Bestellservice per Fax oder Email

Wir fragten: „Um mehr Zeit für Sie zu haben und am Telefon entlastet zu werden, wollen wir Ihnen die Möglichkeit geben, Dauermedikamente und Überweisungen per Fax und Email zu bestellen zur Abholung am Folgetag.“
71 % der Befragten fanden diesen Bestellservice gut oder sehr gut. Nur 11 % der Befragten bewertete ihn mit Schulnoten 4-6.

Bestellservice Bewertung in Schulnoten

 Anzahl

Note 1

46

Note 2

25

Note 3

11

Note 4

4

Note 5

3

Note 6

4

keine Angabe

0

Mittelwert 

2,0

4. Nutzung des Bestellservice per Fax oder Email (vgl. 3.)

69 % der Befragten würden diesen Bestellservice auch nutzen. Auch auffällig viele ältere Patienten befinden sich unter diesen 69 %.

Nutzung Bestellservice

 Anzahl

ja

69

nein

28

keine Angabe

3

5. Informationsgrad über Kassenleistungen 

Wir fragten: „Wir versuchen, Sie möglichst immer gut über die Ihnen zustehenden Kassenleistungen zu informieren. Wie gut gelingt uns das?“ 

Hier antworteten 50 % der Befragten, dass uns das gut oder sehr gut gelingt, 9 % sind anderer Meinung (Note 4 oder 5). 16 % gaben keine Antwort. Wir werden versuchen, die Ihnen zustehenden Kassenleistungen noch transparenter zu machen.

 Informationsgrad über Kassenleistungen in Schulnoten

 Anzahl

1

11

2

39

3

25

4

8

5

1

6

0

keine Angabe

16

Mittelwert 

2,4                

6. Positivbewertung

Wir fragten: „Wenn Sie ganz spontan einen Punkt nennen sollten, den Sie an unserer Praxis gut finden, dann wäre es:“. Hierzu gaben wir eine Zeile Platz zur freien Formulierung. In der anschliessenden Tabelle sind nur Mehrfachnennungen, keine Einzelmeinungen aufgeführt. 

  • Nur 13 % der Befragten machten hier keine Angabe. 
  • Die meisten Positivbewertungen gab es zur Freundlichkeit und Kompetenz unseres Mitarbeiterteams. 
  • Mit 18 Positivbewertungen zu unserem Terminsystem und unseren Öffnungszeiten sehen wir uns bestätigt in unserem Ziel, Ihnen einen hohen Service zu bieten. Selbst „kurze Wartezeiten“ wurden aktiv von 5 Personen genannt.
  • Positive Bewertungen zu bestimmten Ärzten gab es 9 Stück. 
  • 5 Befragte fanden die mögliche Auswahl unter verschiedenen Ärzte gut.

finde ich gut an der Praxis

 Anzahl

keine Angabe

13

Freundlichkeit und Kompetenz des Teams

64

Terminsystem, Erreichbarkeit, Öffnungszeiten

18

Auswahl verschiedener Ärzte

5

einzelne Ärzte angegeben

4

„Organisation“

3

nur Angabe "zufrieden"

3

kurze Wartezeiten

3
 

7. Negativbewertung

Wir fragten: „Wenn Sie ganz spontan einen Punkt nennen sollten, den Sie an unserer Praxis für verbesserungswürdig halten, dann wäre es:“ In der anschliessenden Tabelle sind nur Mehrfachnennungen, keine Einzelmeinungen aufgeführt. 

  • 43 % der Befragten machten hier keine Angabe. 7 % der Befragten schrieben nur, sie seien „zufrieden“. Die übrigen 50 % machten eine Angabe, was sie für verbesserungswürdig halten.
  • Wie üblich bei solchen Befragungen gelten die meisten Kritiken den Wartezeiten, 24 % machten hierzu eine Bemerkung.
  • Es gab 4 Kritiken zu einzelnen Ärzten. 4 Befragte würden sich mehr Zuwendung wünschen. 
  • Ebenso 4 Befragte stört der „häufige“ Wechsel von Ärzten in unserer Praxis. Zu diesem Punkt ein Kommentar: Wie unter 6. beschrieben wollen wir Ihnen ein hohes Maß an Erreichbarkeit und ärztlicher Präsenz bieten. Dieser Wunsch läßt sich nur relativ schwer mit dem zunehmenden Ärztemangel gerade im hausärztlichen Bereich vereinbaren. Die Aussichten hierzu sehen eher düster aus. Den Hausarzt, der kontinuierlich über Jahre von früh bis spät zu Verfügung steht (incl. Mittwoch nachmittags und Samstag vormittags), wird man kaum noch finden. Auf diese systembedingten politisch gesteuerten Auswirkungen, ebenso wie auch auf den Unterschied „Kassen-/Privatpatient“, haben wir leider keinen Einfluss.

finde ich verbesserungswürdig

 Anzahl

keine Angabe

43

nur Angabe: "zufrieden"

7

Wartezeiten

24

häufiger Wechsel der Ärzte

4

Einzelkritiken an Ärzten 

4

zuwenig Zuwendung für Patienten 

4

Wartezimmergestaltung

3

zuviel Selbstzahlerleistungen

2

„zu kaufmännisch“

2

Unterschiede zwischen Kassen- und Privatpatienten

2

Zusammenfassung

Im Dezember 2009 befragten wir per anonymem Fragebogen im Praxiswartezimmer 100 zufällig ausgewählte Patienten ab 16 Jahren

Insgesamt finden wir die Bewertung positiv. Der Themen „Bestellservice per Fax oder Email“ und „Information über Kassenleistungen“ werden wir uns weiter annehmen. Unser Team und unser Terminsystem finden ein erfreulich hohes Maß an Anerkennung. Das Thema „Wartezeiten“ wird uns nicht (nie?) loslassen. Die Kritikpunkte werden wir bearbeiten.

Privatumfrage im Januar 2010

Vor Weihnachten 2009 verschickten wir mit der Post (mit frankiertem Rückumschlag) 146 Fragebögen an Privatkunden, die regelmäßig in unserer Praxis verkehren. Wir erhielten 71 Antworten bis zum 24.01.2010 (Antwortquote 48,6 %).

Wir stellten 13 Fragen. 

Neun davon bezogen sich auf die Zufriedenheit mit verschiedenen Kriterien und sollten mittels Schulnoten bewertet werden (Note 1 = sehr gut bis Note 6 = unzureichend):

A) Kundenzufriedenheit

Befragte Kriterienkeine AngabenBewertung in
Schulnoten
MittelwertMedian
Erreichbarkeit am Telefon11,491
Ordnung und Hygiene21,511
Zuverlässigkeit11,511
Diskretion21,621
Terminvergabe11,561
Wartezeiten11,972
Info-Service Vorsorge41,692
Freundlichkeit des Teams01,231
ärztliche Beratung01,521
zeitliche ärztliche Zuwendung11,662

B) Positivbewertung (Freitext, Mehrfachnennung)

Wir fragten: "Könnten Sie uns spontan zwei, drei Punkte nennen, was Sie an unserer Praxis gut finden?". 

Die Auswertung berücksichtigt Mehrfachnennungen, Einzelmeinungen werden nicht aufgeführt.

Zahl Einzelangaben175
keine Angabe1
nur Angabe "zufrieden"

2

PositivbewertungenAnzahl der
Nennungen
Freundlichkeit des Teams47
Terminvergabe-System18
ärztliche Kompetenz15
Wartezeiten12
Öffnungszeiten10
Erinnerung an Vorsorgeleistg8
Kompetenz des Teams8
Praxisorganisation8
Räumlichkeiten5
ärztliche Zuwendung5
Zuverlässigkeit5
Leistungsumfang der Praxis4
Rezeptvergabe-System3
ärztliche Vorträge2
Präsentation der Leistungen2
Sauberkeit2
Nähe zum Wohnort2
Auswahl verschiedene Ärzte2
Pünktlichkeit2
Zusendung von Rezepten2

C) Negativbewertung (Freitext, Mehrfachnennung)

Wir fragten: "Haben Sie spontan zwei, drei Ideen, was wir besser machen könnten?" bzw. "Worüber haben Sie sich schon einmal bei uns geärgert?". 

Wegen der relativ kleineren Anzahl von Angaben haben wir die Ergebnisse beider Fragen zusammengefasst. Die Auswertung berücksichtigt Mehrfachnennungen, Einzelmeinungen werden nicht aufgeführt.

Zahl Einzelangaben45
keine Angabe26
nur Angabe "zufrieden"12
NegativbewertungenAnzahl der
Nennungen
Wartezeiten8
Diskretion Anmeldung5
ärztliche Beratung4
Abrechnungsfragen3
Belüftung der Praxis3
Räumlichkeiten3
Terminvergabe3

Zusammenfassung

Insgesamt sind wir sehr zufrieden mit Ihrer Bewertung unserer Arbeit!

Wir danken all denjenigen, die sich die Mühe gemacht haben, unsere Fragen zu beantworten! 

Wir freuen uns,  dass unser Team so eine hohe Akzeptanz geniesst (Note 1,23 im Mittel). In zwei Drittel der abgegebenen Fragebögen wurde spontan die Freundlichkeit unserer Mitarbeiter hervorgehoben.

Auch unsere Organisationsstrukturen werden durchweg gut beurteilt. Insbesondere die Öffnungszeiten ab 7 Uhr, die Mittwochnachmittags- und Samstagvormittagssprechstunden werden gelobt. 

Unser Terminsystem wird allgemein befürwortet. Die spontanen Positivbewertungen zu den Wartezeiten stehen im Verhältnis 12 : 8 zu den Negativbewertungen und die Wartezeiten erhalten einen Notendurchschnitt von 2!     

An den Kritikpunkten wollen wir weiter arbeiten.

Das sagen unsere Besucher

23.08.2010

Manfred Niedling aus Engelhelms

Bestellservice für Rezepte und Überweisungen
captcha